CO2-Zertifizierung

    So kompensieren wir Ihre Events

CO2-neutrale Events seit 2017.

Vermeiden. Reduzieren. Kompensieren.

CO2 und klimaschädliche Äquivalente (CO2e) lassen sich nicht vermeiden, aber sie lassen sich reduzieren und kompensieren. So funktioniert Klimaneutralität. Für unsere Events, Konferenzen und Incentives heisst das: Alles, was an CO2 am Ende übrig bleibt, wird durch einen finanziellen Beitrag an zertifizierte Klimaschutzprojekte kompensiert.

«Unter den Eventdienstleistern ist standing ovation ein Klimaschutzvorreiter.»
Sven Berther, Geschäftsführer ClimatePartner Switzerland

Seit 2017 übernehmen wir automatisch die CO2-Kompensation inkl. CO2-Äquivalenten (CO2e) aller unserer Projekte. Damit haben Sie die Gewähr, dass jeder Event, den Sie mit standing ovation konzipieren und realisieren zu 100 Prozent klimaneutral ist – ohne dass Sie sich speziell um das Carbon-Management kümmern müssen.

Windpark Aruba*.

Arubas Stromnetz ist hauptsächlich von Wärmekraftwerken abhängig, die importierte fossile Brennstoffe verwenden, und daher extrem CO2-intensiv. Durch das Projekt werden die Windressourcen der östlichen Küstenregion von Aruba genutzt, um damit den nationalen Energiebedarf nachhaltig, umweltfreundlich und kostengünstig zu decken.

«Der Windpark deckt bis zu 15% der gesamten Stromproduktion Arubas ab.»

Der Windpark des Projektes besteht aus 10 Turbinen und hat eine Gesamtleistung von 30 MW. Der jährliche Stromertrag durch die Windnutzung liegt bei etwa 126,1 GWh, dies deckt bis zu 15% der gesamten Stromproduktion Arubas. Das Projekt reduziert damit den Ausstoss von Treibhausgasen in Aruba um rund 152783 Tonnen CO2 jährlich.

Als erster und einziger in Betrieb befindliche Windpark der Karibikinsel Aruba ist das Projekt ein wichtiges Pionierprojekt für die ganze Karibik zur Nutzung regionaler, erneuerbarer Energiequellen. Der Windpark verbessert die nationale Energieversorgungssicherheit sowie die Luftqualität, trägt zum globalen Klimaschutz bei und fördert die Entwicklung nachhaltiger Energiegewinnung.

Beitrag zu den Zielen nachhaltiger Entwicklung oder Sustainable Development Goals (SDGs).

  • Ziel 7 – Erneuerbare Energie: Abnehmende Abhängigkeit von ausländischen Energiequellen, Stärkung der Selbstversorgung des Landes
  • Ziel 8 – Arbeitsplätze, wirtschaftliches Wachstum: Lokale Beschäftigungsmöglichkeiten in Bau, Betrieb und Wartung der Anlagen
  • Ziel 9 – Innovation, Infrastruktur: Technologie- und Wissenstransfer, Verbesserung der lokalen Infrastruktur
  • Ziele 3, 15 – Gesundheit, Leben an Land: Verbesserte Luftqualität durch die Vermeidung von Schadstoffen (SOx, NO2) aus der Stromgewinnung auf Basis fossiler Energieträger.

Weiterführende Informationen.

» CO2-Zertifikat standing ovation 2017
» Information Windpark Aruba
» standing ovation Climate-ID Tracking

© Bild Header: Pepijn Leupen
* Quelle Text Windpark Aruba: ClimatePartner

STO_Grafik_Pfeil_rechts

Wir verwenden Cookies auf unserer Website, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung bieten zu können. Wenn Sie Ihren Besuch auf der Website fortsetzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie hier.

Annehmen.
Trends. News. Live-Kommunikation. Jetzt registrieren.